header-1.jpg

Der Park

Virunga National Park

Der Virunga National Park im Osten der Demokratischen Republik Kongo gehört zu den ältesten und schönsten der Welt. Einst der Park in Afrika mit den meisten Landsäugetieren auf engem Raum (Biomasse) und immer noch der Park mit der grössten Biodiversität (die meisten Arten auf engem Raum) hat er schwer unter den Unruhen der letzten Jahrzehnten gelitten. Krieg und Wilderei haben den Wildbestand um 90% reduziert. Seine bekanntesten Bewohner sind sicher die vom Aussterben bedrohten Berggorillas, welche in den Bergwäldern im Süden des Parks (Mikeno Sektor) leben. Durch die Bemühung der mutigen Ranger konnte der Bestand der Berggorillas nicht nur gehalten sondern verdoppelt werden. Mehrere habituierte (an Menschen gewöhnte) Berggorilla Familien werden von Touristen regelmässig besucht, ein Erlebnis welches sicher eines der grössten im Leben der meisten Besucher

ist.

 

 

Le Parc national des Virunga est d'une rare variété d'habitats, depuis les hautes montagnes au nord (Monts Rwenzori 5000m), sur les forêts tropicales à ses habitants les gorilles et okapis sont, dans la savane avec des buffles, des antilopes, des éléphants et les grands félins, jusqu'à la rivières et le grand lac Edward avec leurs célèbres populations d'hippopotames aux volcans et Gebirgsurwäldern dans le sud. Un parc est certainement un joyau parmi les parcs nationaux dans le monde.